Streuobstwiese

Blick in die Welt der Streuobstwiese

Arbeitseinsatz Streuobstwiese im Februar 2021:

Der BUND Butzbach hat einen Einsatz an verschiedenen Wochenenden auf der Streuobstwiese in Hochweisel durchgeführt. Gernot Krämer hat den Schnitt der Bäume vorgenommen, und jeweils wechselnd hat ein Haushalt zu einem anderen Zeitpunkt die geschnittenen Äste weggeräumt.

Arbeitseinsatz Streuobstwiese
Arbeitseinsatz Streuobstwiese
Arbeitseinsatz Streuobstwiese
Arbeitseinsatz Streuobstwiese
Arbeitseinsatz Streuobstwiese
Arbeitseinsatz Streuobstwiese
Arbeitseinsatz Streuobstwiese (Foto M. Swars)
Arbeitseinsatz Streuobstwiese

AG Streuobst erfolgreich gestartet

Am 19.10.2019 haben sich ca. 15. Streuobstliebhaber in der Gaststätte Schorre getroffen und die AG Streuobst Butzbach als losen Zusammenschluss von Streuobstfreunden gestartet.

Die AG ist zunächst auf ein Jahr angelegt.

Im Laufe des Jahres sollen alle Arbeitsgänge, die bei der Pflege von Streuobstbeständen anfallen, thematisiert werden. Nach Ablauf des Jahres werden die Teilnehmer ein Resümee ziehen und über die Fortführung entscheiden. Initiiert wurde die AG Streuobst vom Heimatverein Hoch-Weisel und dem BUND OV Butzbach.

Nachdem organisatorische Fragen geklärt waren, wurde die Entwicklung des Landschaftsobstbaus in Deutschland seit der Zeit der Römer vorgestellt. Danach wurde auf das Problem der Misteln eingegangen, die in den letzten Jahren zu einer ernsten Bedrohung für die Obstbäume geworden sind, und die Notwendigkeit, diese aus den Bäumen zu schneiden, deutlich gemacht. Die Bekämpfung der Misteln wurde nach der Mittagspause auf einer Streuobstwiese in der Praxis durchgeführt.


08.2019
Streuobstbörse
Manchmal werden uns Dinge angeboten, die für die Verarbeitung von Obst oder Most nützlich sind (Fässer, Glasballons, Flaschen, Einmachgläser, Marmeladengläser usw.), manchmal können wir diese selbst brauchen, manchmal wissen wir jemand, der eine Verwendung dafür hat und manchmal zucken wir ratlos die Schultern. Wir hatten deshalb schon überlegt einen Flohmarkt hier auf dieser Seite einzurichten. Jetzt haben wir aber festgestellt, dass es so etwas schon gibt! Und zwar hier:
Streuobstbörse Wetterau


20.02.2019
Rege Teilnahme bei Einführung in den Baumschnitt
Am Nachmittag des vergangenen Samstags haben sich ca. 25 Personen in Hoch-Weisel eingefunden, um sich in den Schnitt von hochstämmigen Streuobstbäumen einweisen zu lassen. Bei strahlendem Sonnenschein, wurde in ca. 90 Minuten die wichtigsten Grundlagen erläutert, anschließend wurde das Erlernte in der Praxis an Bäumen, die vom Heimatverein gepflegt werden, erprobt (Leider haben wir im Eifer des Gefechtes vergessen, bei der Veranstaltung Fotos zu machen).


20.01.2019
Zeit für den Baumschnitt
Den Winter nutzen die meisten Besitzer von Streuobstbäumen für den Schnitt von Apfel- und Birnbäumen. Auch der BUND OV Butzbach hat das schöne Wetter der letzten Tage genutzt um die ersten Bäume zu schneiden. Die Bilder zeigen einen ca. 60 jährigen Birnbaum, der keinen geordneten Kronenaufbau hat und mehrere Jahre nicht geschnitten war, vor und nach der Schnittmaßnahme.
Wer an der Pflege von hochstämmigen Obstbäumen Interesse hat, kann den BUND OV Butzbach ansprechen. Wir vermitteln gerne die notwendigen Kenntnisse.

Gegenstand unserer praktischen Naturschutzarbeit ist seit vielen Jahren die Pflege (Bäume schneiden, Weideschutz anbringen, Neupflanzung, Ernte usw.) einer großen Streuobstwiese in Butzbach-Hoch­-Weisel mit ca. 100 hochstämmigen Obst­bäumen, für die wir die Patenschaft übernommen haben. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Wiese be­findet sich außerdem ein kleines Feuchtbiotop, dessen Anlage von uns iniitiert wurde und an dem ab und an von uns Pflegemaßnahmen durchgeführt werden.

Gegenwärtig arbeiten zwei Aktive daran, den Bestand an Obstbäumen zu kartieren und zu bestimmen.

Im Sommer 2016 haben wir 12 Nistkästen, die von der unteren Naturschutzbehörde beim Wetteraukreis zur Verfügung gestellt wurden, auf der Wiese aufgehängt. Ziel ist es, dem Gartenrotschwanz, dessen Bestände in den letzten Jahren zurück gegangen sind, Nistgelegenheiten zu bieten.