Pflanzen neuer Bäume auf der Streuobstwiese – „Anhalter“ und „Friedberger Bohnapfel“

Wir haben zwei neue Apfelbäume auf der BUND-Streuobstwiese in Hoch-Weisel gepflanzt.

Ein „Anhalter“, eine alte Kulturapfelsorte aus dem hessischen Taunus und einen „Friedberger Bohnapfel“ – die hessische Lokalsorte des Jahres 2022.

Das Loch ist fertig, der „Friedberger Bohnapfel“ wird gesetzt…

Mit der Handramme werden die Pfosten in den Boden gehauen.

Der Verbissschutz wird befestigt.

Mit dem Seil ist der „Friedberger Bohnapfel“ gut befestigt, so dass er bei Wind nicht schwankt. Nur die Bretter wurden anschließend noch mit der Säge passend gekürzt, dann war es geschafft – auf dass die beiden neuen Apfelbäume gut wachsen, gedeihen und für ganz lange Zeit leckere Äpfel tragen!